N4Ig7glgJg5gpgFygQwaiCA2cQC4QCycAdgK4gA0IAzgBYD2YCG2ARsgE54Bmym1cKsWQBbHPjFlKITPWRQ4ADwRwOwzHgQdSgmgGMOcEnu4w8oaggCe2FSIAOmVOJAAROL1KYE0yaWZYLgBiAG8cChwAbqpwEMQABADS9CJiar4k/ixwmHEA1nggAPQZZHr0CoUKnt4AEtJ6TtTUhdJQHPT2UIzEjRB6BfjSdIx6nIiF9MTS9vTUGBBThcKR7BwAtBwQMLQ+VABWpJYQ3BBwUK1UKGiFwAA6IH4PuADa9yAB2M8PAArI8A8KA9UFoAPq0Qzcb7Fez/OBFP4AkAAXwo70+cGhAGVSKwnpRgQgwRCPNCAMSAh4jMBjQwIZ5aHRAmi4/GvdHZbGszLxACMlJAII44Mh0KKsPgRRxrAlcHW/JRaIeGK5eJ5ACYBUKRaS8A9xXCpbjZetNYqOYFVX54gBmLVE4UkqF6mGG6Umu3m5Wcl3S60AFntxNFLoNkvdcPWgZRAF1URavi6AMJTNB6ekEwUOnXO3D62VFFPENMZ+Pey0ugAy9BgcSDjpDeeKslrxAeyLj0hb9EuNAYYFqolYpA48C4+CWqPA0HgzAuEkyoNBAAZFPsIFZuAAvDi0bgAKV8FT4PD4AioImPmEgUAQtF7ImQelovOXwjEhRvs/WfhRQA=

"Post von Josefine"


Tach auch {%=Vorname%} {%=Nachname%},

Ich sag’s ja ganz ehrlich. So als bodenständiges Kommern-Schwein hab‘ ich das ja nicht immer so mit dem modernen Zeug. Deshalb gibt’s bei mir auch keinen Newsletter, sondern eben Post, genaugenommen die „Post von Josefine“. Aber so manches ist bestimmt praktisch, auch wenn ich mich da nicht so auskenne. Also der Förderverein, der hat jetzt nämlich auch einen Internetauftritt und das ist, hat man mir jedenfalls so gesagt, eine ganz tolle Geschichte, weil jetzt alle Leute immer schauen können, was der Förderverein so macht und was im Museum so passiert und das ist ja immer eine Menge.

Und weil der Förderverein noch besser werden will, veranstalten die jetzt auch eine „Zukunftswerkstatt“, wo jeder seine Ideen einbringen kann. Also ich stell mir das spannend vor und da geh ich auf alle Fälle mal vorbei, damit ich in meiner nächsten Post davon berichten kann.

Eines ist jedoch schon mal gewiss: 2018 ist ein ganz besonderes Jahr, weil nämlich das Museum Geburtstag hat und da gibt’s eine Menge zu feiern. Aber schaut doch mal selbst, ein paar Glanzstücke habe ich nämlich schon für Euch zusammengestellt.

Also dann viel Spaß beim Lesen wünscht Euch Eure Josefine

Übersicht



Rückschau

In der Rückschau präsentieren wir Ihnen einige Highlights aus der letzten Zeit.

Aber nicht traurig sein, wenn Sie etwas verpasst haben! Wir versprechen Ihnen, auch in diesem Jahr wird sich wieder viel tun in "unserem" LVR-Freilichtmuseum und ein Besuch ist immer wieder lohnenswert.

Vorschau

Auch in diesem Jahr finden im Museum viele spannende Veranstaltungen statt.

Damit Sie nichts verpassen, bieten wir Ihnen hier einen Ausblick auf die Ereignisse der kommenden Zeit und freuen uns, wenn Sie dann und natürlich auch zu jedem anderen Zeitpunkt als Gast im Museum zu sehen.

Hinter den Kulissen
Damit es im Museum immer "rund" läuft, bedarf es viel Sachverstand, Arbeit und auch ehrenamtlich  helfende Hände.


Hier finden Sie jede Menge Informationen rund um das LVR-Freilichtmuseum Kommern und unseren Förderverein.

Wat wor?

Rückschau


Von Puppen, Teddys und Elefanten - Spielzeugsammlung der Eheleute Kox

Spielen und das damit verbundene Spielzeug sind elementar für jeden Menschen. Die Erinnerungen an Spielzeuge aus der Kindheit prägen sich tief in unser Gedächtnis ein.

Mit dem Erwerb der Sammlung des Ehepaars Kox erweitert das LVR-Freilichtmuseum Kommern als Rheinisches Landesmuseum für Volkskunde seine Sammlung an Kinderspielzeug um Zelluloid-Puppen der unterschiedlichen Firmen aus mehreren Jahrzehnten und Stofftiere.

Die Sonderausstellung „Von Puppen, Bären und Elefanten“ wurde am 26. November 2017 im Beisein der Eheleute Kox eröffnet und kann bis zum 17. September 2018 besucht werden.

Wat kütt?

Vorschau


Handwerk. Vom Wissen zum Werk

Die Ausstellung „Handwerken. Vom Wissen zum Werk“ geht dem handwerklichen Arbeiten sowie dem dafür notwendigen Wissen nach. Hier geht es um das erfolgreiche Zusammenspiel von Kopf und Hand und den Weg bis zur Könnerschaft.

Viele Ausstellungsgegenstände erzählen vom Üben und Lernen, vom Werkzeuggebrauch, von Know-how und Improvisation. An den zahlreichen Mitmachstationen in der Ausstellung können Sie selbst Hand anlegen und an abwechslungsreichen Medienstationen die Arbeitsweise von Handwerkern und Handwerkerinnen auch über den europäischen Raum hinaus betrachten.

Die Sonderausstellung wurde in Zusammenarbeit mit dem Ausstellungsverbund »Arbeit und Leben« erstellt.

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 11.03.2018 / 11.00 Uhr

Jahrmarkt Anno Dazumal

Auch in diesem Jahr locken wieder rund 90 historische Karussells, Schaubuden und Marktstände auf den „Jahrmarkt anno dazumal.

Typisch für den Kommerner Museumsjahrmarkt sind neben den historischen Schaubuden, die es auf keinem anderen historischen Jahrmarkt mehr zu sehen gibt auch die zahlreichen Artisten und Akrobaten mit ihren teils nostalgischen, teils atemberaubenden Vorstellungen.

Und in diesem Jahr punktet der Jahrmarkt zudem mit ganz besonderen Aktionen, schließlich feiern wir den 60. Geburtstag des LVR-Freilichtmuseums Kommern.

Montag, 26.03.2018 - Sonntag, 08.04.2018 (außer Karfreitag), 1000 - 19.00 Uhr

Richtfest der Versöhnungskirche aus Overath

1951 wurde die Overather „Versöhnungskirche“ als Notkirche für die aus ihrer alten Heimat im Osten geflüchteten oder vertriebenen Overather Neubürger errichtet worden.

Doch nun ist das Bauwerk in die Jahre gekommen – mangelnde Kirchenbesucher und steigende Heizkosten veranlassten die Overrather Kirchengemeinde zu dem Entschluss, den vom Architekten Otto Bartning als „Notkirche“ geplanten Bau aufzugeben.

Nun findet er in der Baugruppe „Marktplatz Rheinland“ ein neues Zuhause.

Richtfest: Donnerstag, 12.04.2018, 15.00 Uhr, Baugruppe Marktplatz Rheinland

Verrücktes Holz

Waldarbeiten mit Rückepferden und alten Schleppern stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung „Verrücktes Holz“.

„Marianne“, so nennt man im Rheinland die Transportachsen, mit denen Starkholz aus dem Wald geschafft wird. Mit ihrer Hilfe ziehen die sogenannten Rückepferde, Ardenner und Brabanter Kaltblüter, die schweren Stämme aus dem Wald zur historischen Sägemühle, die stündlich mit ihrem riesigen Wasserrad in Betrieb sein wird. Aber auch die Holzverarbeitung wird gezeigt.

Am Sonntag können sich die Besucher bei der „9. Rheinischen Holzhauermeisterschaft“ im Sägen mit der traditionellen Drumsäge messen.

Samstag, 21.04.2018 von 11.00 – 17.00 Uhr
Sonntag, 22.04.2018 von 10.00 – 16.00 Uhr

Wat me sös noch om Hätze hann.

Hinter den Kulissen


Zukunftswerkstatt des Fördervereins "Gemeinsam Zukunft gestalten"

Seit vielen Jahren leisten wir wertvolle Unterstützungsarbeit für „unser“ Museum. Aber zwischendurch wird es Zeit innezuhalten, sich zu fragen, was wir bis jetzt erreicht haben, wo wir zukünftig unsere Schwerpunkte setzen wollen und wie wir uns zur Erreichung unserer Ziele optimal aufstellen können.

Dieses und noch viel mehr möchten wir gemeinsam diskutieren, um mit Ihren Anregungen und Ideen die zukünftige Arbeit unseres Vereins optimal gestalten zu können.

Sonntag, 04.03.2018 von 11.00 Uhr bis 13.30 Uhr im Henkelhaus

Bitte melden Sie sich bei Inge Ruschin unter Inge.ruschin@lvr.de oder unter der Telefonnummer:02443-9980147 bis zum 26.02.2018 an.

Gründung des Freilichtmuseums Kommern vor 60 Jahren

60 Jahre LVR-Freilichtmuseum Kommern – daran erinnert das Museum im Jahresverlauf 2018 mit einer Ausstellung und mehreren Veranstaltungen.

Aus Anlass des Jubiläums wird die Dauer des traditionell neuntägigen „Jahrmarkt anno dazumal“ ausgedehnt. Während des Jahrmarktes, am 28. März und somit Stichtag der Museumsgründung, wird es um 12 Uhr eine Überraschung geben…

Das eigentliche Jubiläumsfest findet aber am Sonntag, 10. Juni statt. Unter dem Motto: „Ein Blick zurück – 60 Jahre DAS Museum“ wird an diesem Tag aber auch eine Ausstellung eröffnet, die sich mit der Geschichte und Entwicklung des Museums befasst.

„Sitt esu leev un doot et“

Eigentlich war es nur ein Zufall, der Gerd Linden damals, Mitte der 80er Jahre, in das LVR-Freilichtmuseum auf dem Kahlenbusch führte. Oder genaugenommen, nicht der Zufall, sondern der Borkenkäfer, den es mit Fallen zu bekämpfen galt. Aber kaum war er da, wollte er auch bleiben und trat – zum großen Glück für Tier und Mensch – seinen Dienst als Landwirtschaftsmeister an.

Am 13. Januar feierte er seinen 63. Geburtstag und kurz danach mit vielen Kollegen seinen Abschied, um am 1. Februar offiziell in Rente zu gehen.

Lesen Sie mehr

Et kütt nu mie

Termine


Der richtige Obstbaumschnitt

Ein fachgerechter Baumschnitt im Frühjahr verhilft der Pflanze nicht nur zu einer schönen Form, sondern sorgt auch dafür, dass der Baum gesund und stabil bleibt. So kann der Baum neue Triebe ausbilden, die flexibler als die alten und deshalb besser gegen Wind und Wetter gerüstet sind. Dabei ist der Obstbaumschnitt sozusagen die Königsdisziplin des Baumschnitts, denn mit ihm steht und fällt die nächste Obsternte.

Der Förderverein des LVR-Freilichtmuseums Kommern bietet einen Kurs im Obstbaumschnitt an. Nach dem morgendlichen Theorie-Teil wird auf den Obstwiesen des Museums das fachgerechte Schneiden geübt.

Termindetails
Preis:40,00 € / p.P
Teilnehmer:
Datum: 16.02.2018
Dozent Astrid Heistert-Klink
Stuhlflechten - Erlernen Sie das traditionelle „Wiener Kaffeehausgeflecht“ oder das „Achteckgeflecht“

Am Wochenende 17. und 18. Februar bietet der Förderverein des LVR-Freilichtmuseums Kommern einen Kurs im Stuhlflechten an. Darin lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter fachkundiger Anleitung der Museumskorbflechterin, wie man einen Stuhl mit dem traditionellen „Wiener Kaffeehausgeflecht“ oder dem „Achteckgeflecht“ bestückt. Wer aber auch das Flechten eines Binsensitzes erlernen möchte, kann dies bei der Anmeldung zum Kurs angeben.

Termindetails
Preis:110,00 € p.P.
Teilnehmer:12
Datum: 17./18.02.2018
Dozent Andrea Schultz-Wild

Folgen Sie dem Förderverein und Josefine in den Sozialen Medien