N4Ig7glgJg5gpgFygQwaiCA2cQC4QCycAdgK4gA0IAzgBYD2YCG2ARsgE54Bmym1cKsWQBbHPjFlKITPWRQ4ADwRwOwzHgQdSgmgGMOcEnu4w8oaggCe2FSIAOmVOJAAROL1KYE0yaWZYLgBiAG8cChwAbqpwEMQABADS9CJiar4k/ixwmHEA1nggAPQZZHr0CoUKnt4AEtJ6TtTUhdJQHPT2UIzEjRB6BfjSdIx6nIiF9MTS9vTUGBBThcKR7BwAtBwQMLQ+VABWpJYQ3BBwUK1UKGiFwAA6IH4PuADa9yAB2M8PAArI8A8KA9UFoAPq0Qzcb7Fez/OBFP4AkAAXwo70+cGhAGVSKwnpRgQgwRCPNCAMSAh4jMBjQwIZ5aHRAmi4/GvdHZbGszLxACMlJAII44Mh0KKsPgRRxrAlcHW/JRaIeGK5eJ5ACYBUKRaS8A9xXCpbjZetNYqOYFVX54gBmLVE4UkqF6mGG6Umu3m5Wcl3S60AFntxNFLoNkvdcPWgZRAF1URavi6AMJTNB6ekEwUOnXO3D62VFFPENMZ+Pey0ugAy9BgcSDjpDeeKslrxAeyLjivA0HgzAuEkyoNB1AAGvtuOqYLzeQAvAAMAHZfBU+Dw+AIqCIV5hIFAELRWsigA===
N4Ig7glgJg5gpgFygQwaiCA2cQC4QDCA9gHZoQlwBOARpkQMYDWIANCAM4AWRYCG2Gsip4AZskwc47EsgC2OfBDnJ4AB2ETMyAB5sQ9ZFDg6E1WZjwIqAV2mcGVOHBINRMPKGWrFIAPQACgCqAEIAMgCSBH4AgkwIdpjYHH4AyvIuAHQAVmoe7AxEAG7UpESionggpPqiEDpwUGUVVTXsTmpwqM2V+G0g/Fi+AOoQVAAEYNTGJOMwNghz1AA/HGaLUhT6HDY0g9hVACIQcOPUa6cAWjZMNiSiCBxTVExrqItgwmcU40VESdRxgBRKiif75EA0BYIGr4fRQhAwkhcJy9ED6DTwCQQZAcKr6BjaDh4uHsCiUKiE3Ek9HsGhOZBMIgLVokfRcOAQGBcBBVAAsAAYMUYoBQPPgAGz6azIEgcDROVwAT0K9BE+AAxBVtZV2DK5QqXAwlVUhewmggAPoK/iEuA0/QWy0MGxUEpQMIUe3481EK0KrS6KrWOyOv2WmYcDAm/AARgFCbNICdaioRB0ymjVXjSZTwlt2AASkYIDYaQB2MNWzBe0ZQBBcbNV53/IjqkBanW65PhmuUVVtqqdnUgAC+7EgsEQ0Cq3nUmiSuktluQqWycCIAGYigKeAR9HIiChLLhxJJ7Ifj5OG/jR0A=
N4Ig7glgJg5gpgFygQwaiCA2cQC4QAKy8mA9slHAE4gA0IAzgBalgIbYBGyNuAZskwM49AHbIAtjnwAHYnDIVqdEIsoAPBNXGY8CKgFcRjAMZU4cUSb4w8oczMzIT0kMAA6jODxNNPuAAJPBycXTwBfFUEIZAY8EAB9BgBPBgSAZWg4bioAQQBrBCNMbDjw+khYRGh4uRJySioEhNyAdgArAE4ADiYqKCoANnaVCVIUXX5BYXoxicqEJniQcKA==
N4Ig7glgJg5gpgFygQwaiCA2cQC4QDKAFsgE4QB2MIANCAM5ED2YCG2ARmXgGbKb04dCsgC2OfPWQ849JgGMI/DgFcECJhXq0QmJsihwAHgjikRmPAlIqhDeaThwK8ntVyh6CAJ7ZTogAdMVAkQAGEmPUcoHRQ0NixQnXEoJRVSS3wdQVIANwh5WTwAbRA+Qo4mJgBrHUxKarhUih0ESHUzHRgqmGwglW06MBIEKQCAkABdOiZyZ3iITTwQZnIAL000SzpGFlMTZaWAXyHoeDYYyWlZBSVMVXVNegB9Z/oCACseejkABgBWABsADFkkwUJk+AI7KJwfxIFAEERliAjkA

Zukunftswerkstatt des Fördervereins am 04.03.2018

Wir werden gut gerüstet sein

Vielleicht gerade wenn man bereits auf eine langjährige Erfolgsgeschichte zurückblicken kann, lohnt es sich einmal innezuhalten, einen Blick zurück auf das bereits Erreichte zu werfen und sich zu fragen, in welche Richtung die Reise in der Zukunft gehen soll.

Eine breite Resonanz

Dies zeigte die Resonanz auf die Einladung zur ersten „Zukunftswerkstatt“, die am 4. März im Henkel Handwerkerhaus stattfand.

70 Mitglieder folgten der Einladung, um gemeinsam Standort, Wünsche und Ziele für die Zukunft auszuloten.

Vier große Themen

Dr. Stefan Emondts, selbständiger Unternehmens- und Organisationsberater, führte ehrenamtlich durch den Workshop, der von vier großen Themenfeldern geprägt wurde:

• Was ist gut und soll so bleiben?
• Was soll sich ändern?
• Wie kann die Kommunikation verbessert werden?
• Was braucht es, damit mehr Mitglieder aktiv werden?

Jeweils für eine Viertelstunde trafen sich die Mitglieder in unterschiedlicher Zusammensetzung zu den jeweiligen Themenfeldern, tauschten Ansichten und Meinungen aus und entwickelten gemeinsam neue Ideen und Ansätze.

Wie geht es weiter …

Nun wird sich zunächst unser Vorstand mit den Ideen und Vorstellungen beschäftigen, sie auswerten und eine Prioritätenliste erstellen. Die Ergebnisse des 4.3.2018 und die Prioritätenliste werden dann am 27.Mai 2018 bei der nächsten Mitgliederversammlung präsentiert.