Wer kennt sie nicht, die alten Stühle aus der Gründerzeit, deren Sitzflächen und Lehnen mit einem Rohrgeflecht bespannt sind? Doch oftmals wird die im Laufe der Jahre schadhafte gewordene Bespannung durch ein Brett ersetzt. Dabei ist es nicht allzu schwer, einen solchen Stuhl selbst zu reparieren.

Am Wochenende 14. und 15. November bietet der Förderverein des LVR-Freilichtmuseums Kommern einen Kurs im Stuhlflechten an. Darin lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter fachkundiger Anleitung der Museumskorbflechterin, wie man einen Stuhl mit dem traditionellen „Wiener Kaffeehausgeflecht“ oder dem „Achteckgeflecht“ bestückt. Wer aber auch das Flechten eines Binsensitzes erlernen möchte, kann dies bei der Anmeldung zum Kurs angeben.

Der zweitägige Kurs findet von 9 bis 17 Uhr statt.

Kursgebühr inklusive Museumseintritt: 110 Euro.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter Telefon 02443 9980-147 oder per E-mail an: info@foerderverein-kommern.de.

Teilnehmerzahl 8
Dozent Andrea Schultz-Wild
Kosten
110,00 € / p.P
Ort Henkel Handwerkerhaus